Forschung & Lehre

Digital City: Urbane Trends, Visionen und Utopien

Freie Universität/ Geographische Wissenschaften – Geländeseminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und

/ No comments

Digital City: Urbane Trends, Visionen und Utopien

Freie Universität/ Geographische Wissenschaften – Geländeseminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und

/ No comments

Kiezspaziergang am 22. Juni 2019: Smart-City-Raumproduktionen: Kritische Sichtweisen auf die Digitalisierung in Schöneberg

Treffpunkt 13.00 Uhr: Vor der Apotheke /Südkreuz, Dauer ca 1,5 h Ansprechperson: Dr. Christine Scherzinger Exkursionspool  

/ No comments

Kiezspaziergang am 22. Juni 2019: Smart-City-Raumproduktionen: Kritische Sichtweisen auf die Digitalisierung in Schöneberg

Treffpunkt 13.00 Uhr: Vor der Apotheke /Südkreuz, Dauer ca 1,5 h Ansprechperson: Dr. Christine Scherzinger Exkursionspool  

/ No comments

Ein Talk zu Stadt und Politik, Spiel und Ernst: Zur Ausstellung: The most dangerous Game (HKW)

Wer gestaltet unsere Städte? Das Paris der 1950er und 60er Jahre war der Boden, auf dem die Überlegungen der Situationistischen Internationale zur Zukunft der Stadt reifen konnten. Heterogene Quartiere, Milieus und Freiräume standen in Kontrast zu den Auswüchsen der Konsumgesellschaft

/ No comments

Ein Talk zu Stadt und Politik, Spiel und Ernst: Zur Ausstellung: The most dangerous Game (HKW)

Wer gestaltet unsere Städte? Das Paris der 1950er und 60er Jahre war der Boden, auf dem die Überlegungen der Situationistischen Internationale zur Zukunft der Stadt reifen konnten. Heterogene Quartiere, Milieus und Freiräume standen in Kontrast zu den Auswüchsen der Konsumgesellschaft

/ No comments

RUHE.STÄTTE. Erinnerungskultur im Wandel Künstlerische Bestandsaufnahmen auf Berliner Friedhöfen (Hrsg. Sigrid Weise)

Begibt man sich auf Berliner Friedhöfe, springen vielerorts irritierende Veränderungen ins Auge. Sie sind nicht auf Berlin beschränkt, sondern symptomatisch für einen generellen, gravierenden Wandel in der Begräbnis- und Erinnerungskultur unserer Gesellschaft. In dem Bildband „RUHE.STÄTTE.“ treten Kunst und textliche

/ No comments

RUHE.STÄTTE. Erinnerungskultur im Wandel Künstlerische Bestandsaufnahmen auf Berliner Friedhöfen (Hrsg. Sigrid Weise)

Begibt man sich auf Berliner Friedhöfe, springen vielerorts irritierende Veränderungen ins Auge. Sie sind nicht auf Berlin beschränkt, sondern symptomatisch für einen generellen, gravierenden Wandel in der Begräbnis- und Erinnerungskultur unserer Gesellschaft. In dem Bildband „RUHE.STÄTTE.“ treten Kunst und textliche

/ No comments

StadtZukunft: Visionen und Utopien des Urbanen. Eine räumliche Spurensuche.

Geländeseminar der Freien Universtät Berlin im Fachbereich Geowissenschaften/Stadtgeografie Über die zukünftige Stadt nachzudenken, kann einen Anlass bieten, über die Bandbreite möglicher Zukunftsbetrachtungen, aber auch die Bedeutung der Zukunftsbetrachtungen selbst, zu reflektieren. Hinter der Zukunftsbetrachtung ‚Vision‘, beispielsweise, verbergen sich Kriterien wie

/ No comments

StadtZukunft: Visionen und Utopien des Urbanen. Eine räumliche Spurensuche.

Geländeseminar der Freien Universtät Berlin im Fachbereich Geowissenschaften/Stadtgeografie Über die zukünftige Stadt nachzudenken, kann einen Anlass bieten, über die Bandbreite möglicher Zukunftsbetrachtungen, aber auch die Bedeutung der Zukunftsbetrachtungen selbst, zu reflektieren. Hinter der Zukunftsbetrachtung ‚Vision‘, beispielsweise, verbergen sich Kriterien wie

/ No comments

Berliner Festspiele: Tanztreffen der Jugend, Praxisworkshop: Wem gehört der Raum? / Reclaim Kotti: Position beziehen (23.9.-24.9.2017)

Die diesjährigen Praxis-Workshops stellen den Raum und dessen Wirkung, Nutzung und Bedeutung im choreografischen und gesellschaftlichen Kontext in den Fokus. Hier ist der Umgang mit Raum innerhalb der Choreografie genauso gefragt wie der Raum, den eine Inszenierung zwischen Betrachter*in und

/ No comments

Berliner Festspiele: Tanztreffen der Jugend, Praxisworkshop: Wem gehört der Raum? / Reclaim Kotti: Position beziehen (23.9.-24.9.2017)

Die diesjährigen Praxis-Workshops stellen den Raum und dessen Wirkung, Nutzung und Bedeutung im choreografischen und gesellschaftlichen Kontext in den Fokus. Hier ist der Umgang mit Raum innerhalb der Choreografie genauso gefragt wie der Raum, den eine Inszenierung zwischen Betrachter*in und

/ No comments

Gastvortrag an der Freien Universität Berlin am 29.5.2017: Koloniale Gegenwart

Der Gastvortrag an der FU-Berlin zum Thema „Koloniale Gegenwart“ im Rahmen der Vorlesungsreihe „Geographien der Differenzen/Einführung in die Anthropogeographie II“ an der FU Berlin beschäftigt sich ganz konkret mit den kolonialen Spuren im Alltag Berlins. Dazu werden wir uns zunächst

/ No comments

Gastvortrag an der Freien Universität Berlin am 29.5.2017: Koloniale Gegenwart

Der Gastvortrag an der FU-Berlin zum Thema „Koloniale Gegenwart“ im Rahmen der Vorlesungsreihe „Geographien der Differenzen/Einführung in die Anthropogeographie II“ an der FU Berlin beschäftigt sich ganz konkret mit den kolonialen Spuren im Alltag Berlins. Dazu werden wir uns zunächst

/ No comments

Berlin – Visionen einer zukünftigen Urbanität: Über Kunst, Kreativität und alternative Stadtgestaltung (Sozial- und Kulturgeographie)

Können Kunst und Kreativität zu einem Mittel werden, um Widersprüche im System Stadt aufzudecken und eigene Formen der Zukunftsbetrachtungen zu entwickeln? Christine Scherzinger fragt aus Sicht einer kritischen geographischen Stadtforschung nach Visionen einer zukünftigen Urbanität. In detaillierten, auf Berlin bezogenen

/ No comments

Berlin – Visionen einer zukünftigen Urbanität: Über Kunst, Kreativität und alternative Stadtgestaltung (Sozial- und Kulturgeographie)

Können Kunst und Kreativität zu einem Mittel werden, um Widersprüche im System Stadt aufzudecken und eigene Formen der Zukunftsbetrachtungen zu entwickeln? Christine Scherzinger fragt aus Sicht einer kritischen geographischen Stadtforschung nach Visionen einer zukünftigen Urbanität. In detaillierten, auf Berlin bezogenen

/ No comments

Berlin 4.0: Digitalisierung des Urbanen – Eine experimentelle Spurensuche

Freie Universität Berlin – Geländesminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und durchdringt. Durch

/ No comments

Berlin 4.0: Digitalisierung des Urbanen – Eine experimentelle Spurensuche

Freie Universität Berlin – Geländesminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und durchdringt. Durch

/ No comments

22.10.2016, 19.00 Uhr im „PRIVAT“: Vernissage zum FU-Projektseminar: Kunst und Geographie / Experimentelle Geographie

Ergebnispräsentation des Projektseminars „Kunst und Geographie“ und „Experimentelle Geographie“ der FU Berlin  Studierende zeigen  ihren kreativen Beitrag wie Hörstücke, Mappings, Collagen, etc. zu ihrem jeweiligen Forschungsthema. Forschungsarbeit zu Mitte in der Pampa

/ No comments

22.10.2016, 19.00 Uhr im „PRIVAT“: Vernissage zum FU-Projektseminar: Kunst und Geographie / Experimentelle Geographie

Ergebnispräsentation des Projektseminars „Kunst und Geographie“ und „Experimentelle Geographie“ der FU Berlin  Studierende zeigen  ihren kreativen Beitrag wie Hörstücke, Mappings, Collagen, etc. zu ihrem jeweiligen Forschungsthema. Forschungsarbeit zu Mitte in der Pampa

/ No comments

Kunst und Geographie

Dieses Projektseminar an der FU Berlin (Anthropogeographie/SS 2016) untersucht die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Kunst und Geographie: Aus disziplingeschichtlicher Perspektive wird zunächst das frühe geographische Erkenntnisinteresse an Kunst beleuchtet. Dann werden historische Kunstwerke auf geographische Fragestellungen hin untersucht und ihre Bedeutsamkeit

/ No comments

Kunst und Geographie

Dieses Projektseminar an der FU Berlin (Anthropogeographie/SS 2016) untersucht die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Kunst und Geographie: Aus disziplingeschichtlicher Perspektive wird zunächst das frühe geographische Erkenntnisinteresse an Kunst beleuchtet. Dann werden historische Kunstwerke auf geographische Fragestellungen hin untersucht und ihre Bedeutsamkeit

/ No comments

Experimentelle Geographien

Experimentelle Geographien: Stadträume zwischen Krisenerscheinungen, Visionen und Utopien. Das Anliegen des Projektes ist, die wirkungsmächtigen Krisenerscheinungen des 21. Jahrhunderts wie auch die in diesem Feld entstehenden Visionen und Utopien im Berliner Stadtraum zu thematisieren. Für die Beforschung der in diesem

/ No comments

Experimentelle Geographien

Experimentelle Geographien: Stadträume zwischen Krisenerscheinungen, Visionen und Utopien. Das Anliegen des Projektes ist, die wirkungsmächtigen Krisenerscheinungen des 21. Jahrhunderts wie auch die in diesem Feld entstehenden Visionen und Utopien im Berliner Stadtraum zu thematisieren. Für die Beforschung der in diesem

/ No comments