Raum und Bild – Strategien visueller raumbezogener Forschung, Lehrbuch

Herausgeber: Kogler, Raphaela, Wintzer, Jeannine (Hrsg.)

liefert eine erstmalige Darstellung von Bildern als Feldmethode und Analysemethode für raumsensible Forschungen, erklärt wie Raum und Bild (theoretisch und analytisch) zusammengebracht werden können. Die drei-Gliederung ermöglicht einen breiten Zugang zur Sprache und Raum und ist damit für theoretisch Interessierte ebenso interessant wie für Personen, die ganz praktische Anleitungen zur Datenerhebung und Datenauswertung brauchen.

Der Sammelband Raum und Bild gibt Einblick in die Verortung und Erforschung visueller Kommunikation über Raum und der damit einhergehenden (Re)Produktion von Raum durch die Präsentation von empirischen Projekten aus aktueller sozial-, kultur- und raumbezogener Forschung. Im Zuge dessen wir das Verhältnis von Raum und Bild aus zwei Perspektiven betrachtet. Im Teil I Bilder (er-)öffnen Raum werden Arbeiten vorgestellt, in welchen Bilder einen Zugang zu Raum bieten und in unterschiedlichster Form (Foto, Karte, Film, Video) Verwendung finden. Dies mit dem Ziel Raum erkunden, verstehen und übersetzen zu können und einen Zugang zu räumlichen Alltagspraktiken zu gewähren. Im Teil II Bilder (re-)konstruieren Raum versammeln sich Beiträge, die Raumbilder als Mittel der Wirklichkeitskonstruktion verhandeln. Hier werden Beiträge vorgestellt, die Bilder als imaginäre Bilder in den Mittelpunkt stellen. So zum Beispiel produziert kartographisches Material Raumvorstellungen, Imaginationen verändern Raumpraktiken und mediale Bilder beeinflussen lebensweltbezogene Handlungsprozesse. Der Sammelband richtet sich an Forschende, die sich mit Strategien raumgezogener, visueller Ansätze auseinandersetzen und sich der Vielfalt räumlicher Bilder und bildlicher Räume widmen. (Textquelle: https://www.springer.com/de/book/9783662619643)

Mit einem Beitrag von Dr. Christine Scherzinger

Schreibe einen Kommentar