Frauenmärz: Auf den Spuren der Arbeiter_innenbewegung in Friedenau

Stadtspaziergang 17. März – Samstag 14 Uhr   Dr. Christine Scherzinger führt uns zu Orten in Friedenau, an denen Frauen mit ihren Ideen und Wirken die Gesellschaft bewegt und verändert haben. Sie zeigt die Denkmalkultur in Friedenau, das Leben und

/ No comments

Frauenmärz: Auf den Spuren der Arbeiter_innenbewegung in Friedenau

Stadtspaziergang 17. März – Samstag 14 Uhr   Dr. Christine Scherzinger führt uns zu Orten in Friedenau, an denen Frauen mit ihren Ideen und Wirken die Gesellschaft bewegt und verändert haben. Sie zeigt die Denkmalkultur in Friedenau, das Leben und

/ No comments

Proletarische Frauen in Schöneberg

DenkMalTour Bei der DenkMalTour begeben wir uns auf die Spuren von proletarischen Frauen in Schöneberg und wollen uns mit der Frage beschäftigen, welche gesellschaftlichen Errungenschaften die proletarische Frauenbewegung für die Entwicklung des Kiezes aber auch einer organisierten Arbeiter_innenbewegung hinterlassen haben.

/ No comments

Proletarische Frauen in Schöneberg

DenkMalTour Bei der DenkMalTour begeben wir uns auf die Spuren von proletarischen Frauen in Schöneberg und wollen uns mit der Frage beschäftigen, welche gesellschaftlichen Errungenschaften die proletarische Frauenbewegung für die Entwicklung des Kiezes aber auch einer organisierten Arbeiter_innenbewegung hinterlassen haben.

/ No comments

StadtZukunft: Visionen und Utopien des Urbanen. Eine räumliche Spurensuche.

Geländeseminar der Freien Universtät Berlin im Fachbereich Geowissenschaften/Stadtgeografie Über die zukünftige Stadt nachzudenken, kann einen Anlass bieten, über die Bandbreite möglicher Zukunftsbetrachtungen, aber auch die Bedeutung der Zukunftsbetrachtungen selbst, zu reflektieren. Hinter der Zukunftsbetrachtung ‚Vision‘, beispielsweise, verbergen sich Kriterien wie

/ No comments

StadtZukunft: Visionen und Utopien des Urbanen. Eine räumliche Spurensuche.

Geländeseminar der Freien Universtät Berlin im Fachbereich Geowissenschaften/Stadtgeografie Über die zukünftige Stadt nachzudenken, kann einen Anlass bieten, über die Bandbreite möglicher Zukunftsbetrachtungen, aber auch die Bedeutung der Zukunftsbetrachtungen selbst, zu reflektieren. Hinter der Zukunftsbetrachtung ‚Vision‘, beispielsweise, verbergen sich Kriterien wie

/ No comments

Kiezspaziergang am 25.11.2017: Schöneberg 4.0 – Smart, vernetzt, innovativ & shared: Diese und andere urbane Realitäten und Visionen

Die Digitalisierung wird vielfach in Wissenschaft, Politik und Medien als gesellschaftliche Umbruchssituation dargestellt. Es wird von der vierten industriellen Revolution gesprochen (4.0). Damit Städte wie Berlin im internationalen Wettbewerb um Innovationen bestehen können, werden neben Kreativitäts- auch vermehrt Smart-City-Konzeptionen als

/ No comments

Kiezspaziergang am 25.11.2017: Schöneberg 4.0 – Smart, vernetzt, innovativ & shared: Diese und andere urbane Realitäten und Visionen

Die Digitalisierung wird vielfach in Wissenschaft, Politik und Medien als gesellschaftliche Umbruchssituation dargestellt. Es wird von der vierten industriellen Revolution gesprochen (4.0). Damit Städte wie Berlin im internationalen Wettbewerb um Innovationen bestehen können, werden neben Kreativitäts- auch vermehrt Smart-City-Konzeptionen als

/ No comments

Berliner Festspiele: Tanztreffen der Jugend, Praxisworkshop: Wem gehört der Raum? / Reclaim Kotti: Position beziehen (23.9.-24.9.2017)

Die diesjährigen Praxis-Workshops stellen den Raum und dessen Wirkung, Nutzung und Bedeutung im choreografischen und gesellschaftlichen Kontext in den Fokus. Hier ist der Umgang mit Raum innerhalb der Choreografie genauso gefragt wie der Raum, den eine Inszenierung zwischen Betrachter*in und

/ No comments

Berliner Festspiele: Tanztreffen der Jugend, Praxisworkshop: Wem gehört der Raum? / Reclaim Kotti: Position beziehen (23.9.-24.9.2017)

Die diesjährigen Praxis-Workshops stellen den Raum und dessen Wirkung, Nutzung und Bedeutung im choreografischen und gesellschaftlichen Kontext in den Fokus. Hier ist der Umgang mit Raum innerhalb der Choreografie genauso gefragt wie der Raum, den eine Inszenierung zwischen Betrachter*in und

/ No comments

Workshop des Quartiersrates Schöneberger Norden „Verstetigung des QR – wie und wieso?“ Samstag, den 8. Juli 2017 13 bis 19 Uhr

Nach fast 17 Jahren soll das Quartiersmanagementgebiet „Schöneberger Norden“ aus der Förderkulisse des Sozialen Stadtprogramms entlassen werden. Das Gebiet entspricht nicht mehr den formulierten förderungswürdigen Kriterien des Sozialen Stadt Programms. Demnach gibt es eine stetige Verbesserung der erhobenen sozialen Infrastrukturdaten,

/ No comments

Workshop des Quartiersrates Schöneberger Norden „Verstetigung des QR – wie und wieso?“ Samstag, den 8. Juli 2017 13 bis 19 Uhr

Nach fast 17 Jahren soll das Quartiersmanagementgebiet „Schöneberger Norden“ aus der Förderkulisse des Sozialen Stadtprogramms entlassen werden. Das Gebiet entspricht nicht mehr den formulierten förderungswürdigen Kriterien des Sozialen Stadt Programms. Demnach gibt es eine stetige Verbesserung der erhobenen sozialen Infrastrukturdaten,

/ No comments

Gastvortrag an der Freien Universität Berlin am 29.5.2017: Koloniale Gegenwart

Der Gastvortrag an der FU-Berlin zum Thema „Koloniale Gegenwart“ im Rahmen der Vorlesungsreihe „Geographien der Differenzen/Einführung in die Anthropogeographie II“ an der FU Berlin beschäftigt sich ganz konkret mit den kolonialen Spuren im Alltag Berlins. Dazu werden wir uns zunächst

/ No comments

Gastvortrag an der Freien Universität Berlin am 29.5.2017: Koloniale Gegenwart

Der Gastvortrag an der FU-Berlin zum Thema „Koloniale Gegenwart“ im Rahmen der Vorlesungsreihe „Geographien der Differenzen/Einführung in die Anthropogeographie II“ an der FU Berlin beschäftigt sich ganz konkret mit den kolonialen Spuren im Alltag Berlins. Dazu werden wir uns zunächst

/ No comments

Berlin – Visionen einer zukünftigen Urbanität: Über Kunst, Kreativität und alternative Stadtgestaltung (Sozial- und Kulturgeographie)

Können Kunst und Kreativität zu einem Mittel werden, um Widersprüche im System Stadt aufzudecken und eigene Formen der Zukunftsbetrachtungen zu entwickeln? Christine Scherzinger fragt aus Sicht einer kritischen geographischen Stadtforschung nach Visionen einer zukünftigen Urbanität. In detaillierten, auf Berlin bezogenen

/ No comments

Berlin – Visionen einer zukünftigen Urbanität: Über Kunst, Kreativität und alternative Stadtgestaltung (Sozial- und Kulturgeographie)

Können Kunst und Kreativität zu einem Mittel werden, um Widersprüche im System Stadt aufzudecken und eigene Formen der Zukunftsbetrachtungen zu entwickeln? Christine Scherzinger fragt aus Sicht einer kritischen geographischen Stadtforschung nach Visionen einer zukünftigen Urbanität. In detaillierten, auf Berlin bezogenen

/ No comments

DenkMalTour am 18. März 2017, 14.00 Uhr: Frauen der Arbeiter_innenbewegung in Friedenau

Treffpunkt: 18. März, 14.00 Uhr S-Bahnhof Friedenau Dürerplatz 12159 Berlin Die DenkMalTour  begibt sich auf die Spuren der Arbeiter_innen- und Widerstandsbewegung in Friedenau. Frauen in der Arbeiter_innenbewegung und proletarische Frauen haben im Kampf für sozialen Fortschritt, Emanzipation und gegen den

/ No comments

DenkMalTour am 18. März 2017, 14.00 Uhr: Frauen der Arbeiter_innenbewegung in Friedenau

Treffpunkt: 18. März, 14.00 Uhr S-Bahnhof Friedenau Dürerplatz 12159 Berlin Die DenkMalTour  begibt sich auf die Spuren der Arbeiter_innen- und Widerstandsbewegung in Friedenau. Frauen in der Arbeiter_innenbewegung und proletarische Frauen haben im Kampf für sozialen Fortschritt, Emanzipation und gegen den

/ No comments

Berlin 4.0: Digitalisierung des Urbanen – Eine experimentelle Spurensuche

Freie Universität Berlin – Geländesminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und durchdringt. Durch

/ No comments

Berlin 4.0: Digitalisierung des Urbanen – Eine experimentelle Spurensuche

Freie Universität Berlin – Geländesminar Der Digitalisierung des Urbanen kommt derzeit in Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Die vielfach benannte digitale Revolution stellt eine Umbruchsituation dar, die sämtliche Wirtschafts-, Organisations- und Alltagsbereiche zunehmend beeinflusst und durchdringt. Durch

/ No comments

22.10.2016, 19.00 Uhr im „PRIVAT“: Vernissage zum FU-Projektseminar: Kunst und Geographie / Experimentelle Geographie

Ergebnispräsentation des Projektseminars „Kunst und Geographie“ und „Experimentelle Geographie“ der FU Berlin  Studierende zeigen  ihren kreativen Beitrag wie Hörstücke, Mappings, Collagen, etc. zu ihrem jeweiligen Forschungsthema. Forschungsarbeit zu Mitte in der Pampa

/ No comments

22.10.2016, 19.00 Uhr im „PRIVAT“: Vernissage zum FU-Projektseminar: Kunst und Geographie / Experimentelle Geographie

Ergebnispräsentation des Projektseminars „Kunst und Geographie“ und „Experimentelle Geographie“ der FU Berlin  Studierende zeigen  ihren kreativen Beitrag wie Hörstücke, Mappings, Collagen, etc. zu ihrem jeweiligen Forschungsthema. Forschungsarbeit zu Mitte in der Pampa

/ No comments

Fotoexkursion am 9.10.2016: Stadtumbau im Märkischen Viertel

Die Fotoexkursion bewegt sich durch das Märkische Viertel und zeigt Veränderungen durch den Stadtumbau in den letzten Jahren auf. Sie führt aber auch in die Vergangenheit des Viertels, zeigt Kontinuitäten auf und stellt die Entwicklung des Viertels in den Kontext

/ No comments

Fotoexkursion am 9.10.2016: Stadtumbau im Märkischen Viertel

Die Fotoexkursion bewegt sich durch das Märkische Viertel und zeigt Veränderungen durch den Stadtumbau in den letzten Jahren auf. Sie führt aber auch in die Vergangenheit des Viertels, zeigt Kontinuitäten auf und stellt die Entwicklung des Viertels in den Kontext

/ No comments