Fotoexkursion am 31.05.2015: Historische Spurensuche – von der Roten Insel zur General-von-Pape-Straße

Das Gebiet rund die Schöneberger Rote Insel zeugt von einer wechselhaften Geschichte. Umgeben von Bahntrassen hat sich diese zunächst abgeschiedene Insel als links orientiertes Gebiet herausgebildet. Dieses konnte sich lange gegen rechte Strukturen zur Wehr setzen. Am Ende der Weimarer Republik wurden jedoch Linke, Mitglieder, Gewerkschafter*innen und Funktionär*innen der KPD und SPD von großen Trupps der SA auf der Insel überfallen und in sogenannte Wilde KZs verschleppt und in „Schutzhaft“ genommen.

Zwischen Industriedenkmäler, ehemals preußisch genutzten Militärgebieten und neuen städtischen Entwicklungsdynamiken werden wir uns auf dieser Fotoexkursion auf historische Wege begeben und Geschichte fotografisch wieder sichtbar machen. Am Ende der Tour steht ein Besuch des ehemaligen SA-Gefängnisses in der Papestraße, das erste illegal betriebene nationalsozialistische Konzentrationslager in Deutschland.

AnsprechpartnerInnen: Christine Scherzinger und Uwe Hiksch

  • Ort: Julius-Leber-Brücke
  • Uhrzeit: 13.00 Uhr

Kostenbeteiligung: 2,50 Euro (für Mitglieder NaturFreunde frei)

Schreibe einen Kommentar